Rainer_Dellmuth

Am 27. Mai besuchte uns der Zeitzeuge Rainer Dellmuth, um über die damalige DDR und die dort herrschenden Zustände zu berichten. Er besuchte für jeweils 2 Schulstunden alle drei zehnten Klassen, um diese aufzuklären und ihren Wissenstand zu erweitern. Er erzählte uns, wie er in der DDR den Überwachungen und Verfolgungen durch das Ministerium für Staatssicherheit („MfS“ oder „Stasi“) ausgesetzt war. Außerdem berichtete er über seine Zeit in berüchtigten Untersuchungsgefängnissen, wie zum Beispiel Berlin-Hohenschönhausen, welches die zehnten Klassen im Rahmen ihrer Abschlussfahrt bereits besucht hatten.